Socken

Damit Socken ihren Tragekomfort und ihre Qualität möglichst lange behalten, sollten beim Socken waschen einige Regeln beachtet werden. Bei der Sockenpflege kommt es auf die richtige Waschtemperatur sowie auf die Verwendung geeigneter Pflegemittel an. Außerdem sind spezielle Pflegehinweise zu berücksichtigen.

 

Socken schnell & einfach waschen Universal-Anleitung

#1 Socken Hersteller Pflegehinweis lesen

Da Socken meist aus Baumwolle, Merinowolle oder anderen Materialien bestehen, solltest du vor dem Socken waschen unbedingt die Pflegehinweise des Herstellers lesen. Diese Hinweise sind eine wichtige Orientierungshilfe, damit du weißt, bei welcher Temperatur die Socken gewaschen werden sollen.

Tipp:

Wenn kein Hersteller Hinweis vorliegt, das Material beachten & dementsprechend waschen (siehe weiter unten)

 

#2 Socken auf links drehen

Vor dem Waschen müssen die Socken auf die linke Seite gedreht werden. Dadurch werden sich die Hautschuppen, die sich in den Socken befinden, ausgewaschen und deine Sport- und Alltagssocken werden wieder richtig sauber.

Ausnahme:

Bei starken Verschmutzungen nicht auf links drehen, damit der Schmutz besser abgespült werden kann.

 

#3 Socken in Wäschenetz geben

Wenn du deine Socken paarweise in ein Wäschenetz füllst, kannst du vermeiden, dass diese beim Waschen kaputtgehen, indem sie in der Waschmaschine herumfliegen. Außerdem verhinderst du damit, dass deine Lieblingssocken in der Wäschetrommel verschwinden.

 

#4 Nur Wollwaschmittel ohne Enzyme und ohne Weichspüler verwenden

Socken sollten schonend gewaschen werden, damit die Qualität und die Farben möglichst lange erhalten bleiben.

Wenn du ein Wollwaschmittel ohne Enzyme verwendest und auf Weichspüler verzichtest, bleibt das Material fest, die Socken werden gründlich gereinigt und sind anschließend hygienisch sauber.

 

#5 Schonwaschgang auf 30 Grad Celsius einstellen

Socken sollten nie zu heiß gewaschen werden, da sie sonst einlaufen. Damit auch Socken aus empfindlichen Materialien wie Synthetik nicht aus der Form geraten, solltest du diese im Schonwaschgang bei maximal 30 Grad Celsius waschen.

 

#6 Schleudern nach Pflegehinweis oder bis zu 1000U/min (je nach Material)

Damit beim Socken waschen nichts schiefgeht, ist es wichtig, auch beim Schleudern die Pflegehinweise zu beachten und das richtige Schleuderprogramm auszuwählen. Falls keine Hinweise vorhanden sind, können die Socken bei maximal 1000U/min geschleudert werden.

 

#7 Socken auf rechts drehen

Wenn du deine Socken vor dem Waschen nach links gedreht hast, musst du sie anschließend wieder auf rechts, wenn du sie aus der Waschmaschine herausgenommen hast. Achte darauf, die Socken dabei vorsichtig umzukrempeln, damit das Material nicht ausleiert.

 

#8 Bei niedriger Temperatur in den Trockner oder auf der Wäscheleine aufhängen

Wenn die Möglichkeit besteht, sollten Socken im Freien auf die Wäscheleine zum Trocknen aufgehängt werden. Alternativ kannst du deine Alltags- und Sportsocken nach dem Waschen auch im Wäschetrockner bei niedriger Temperatur trocknen.

 

Baumwollsocken waschen – Besondere Merkmale

Socken aus Baumwolle sind sehr hautfreundlich und haben nur ein sehr geringes Allergiepotential. Baumwolle ist ein Naturprodukt, das angenehm zu tragen ist.

Allerdings vertragen Baumwollsocken beim Waschen keine hohen Temperaturen, da sie sonst einlaufen. Deshalb solltest du Socken aus Baumwolle in der Waschmaschine höchstens bei 40 Grad waschen.

Auch beim Trocknen im Wäschetrockner solltest du auf niedrige Temperaturen achten oder deine Baumwollsocken auf der Wäscheleine trocknen. Zum Waschen von Baumwollsocken eignen sich Normalwaschmittel. Weichspüler und Bleichmittel sollten allerdings vermieden werden.

Baumwollsocken waschen: Checkliste

  • Temperaturempfehlung auf 40 Grad
  • Normalwaschmittel ohne Enzyme und ohne Weichspüler verwenden
  • Normalwaschgang
  • Schleudern bis max. 1000U/min
  • Auf der Wäscheleine aufhängen

 

Sportsocken & Funktionssocken waschen – Besondere Merkmale

Sportsocken

Sportsocken und Funktionssocken sind hohen Belastungen ausgesetzt und müssen viel aushalten. Beim Sport verliert der Körper viel Schweiß und beim Laufen durch das Gelände geraten Sand, Staub und Erdpartikel in Schuhe und Socken.

Funktionssocken und Sportsocken müssen deshalb häufiger gewaschen werden. Optimal ist eine Waschtemperatur von maximal 40 Grad.

Diese Temperaturempfehlung wird auch hygienischen Anforderungen gerecht. Außerdem solltest du auf die Pflegeempfehlungen des Herstellers achten, damit die Funktionalität der Materialien erhalten bleibt.

Sportsocken & Funktionssocken waschen: Checkliste

  • Temperaturempfehlung auf 40 Grad
  • Normal- oder Feinwaschmittel ohne Enzyme und ohne Weichspüler verwenden
  • Schonwaschgang
  • Schleudern bis max. 1000U/min
  • Wäschetrockner bei niedriger Temperatur oder auf der Wäscheleine aufhängen

 

Merinosocken waschen – Besondere Merkmale

Merinosocken

Merinosocken bestehen aus hochwertiger Merinowolle. Meist handelt es sich um Sport- und Funktionssocken, die jedoch recht einfach zu pflegen sind.

Socken aus Merinowolle werden mit einem Wollwaschmittel oder auch mit einem enzymfreien Normalwaschmittel bei 30 Grad gewaschen. Auf Bleichmittel und Weichspüler solltest du verzichten, da diese die Funktionalität deiner Merinosocken beeinträchtigen und die Fasern des hochwertigen Materials schädigen können.

Um dies zu vermeiden, solltest du Sportsocken und Funktionssocken aus Merinowolle möglichst im Schonwaschgang waschen.

Merinosocken waschen: Checkliste

  • Temperaturempfehlung bis max. 30 Grad (beim Socken auf Merinowolle waschen)
  • Normal- oder Wollwaschmittel ohne Enzyme und ohne Weichspüler verwenden
  • Schonwaschgang
  • Schleudern bis max. 800U/min
  • Wäschetrockner bei niedriger Temperatur oder auf der Wäscheleine aufhängen

 

Kompressionsstrümpfe waschen – Besondere Merkmale

Kompressionsstrümpfe

Deine Kompressionsstrümpfe solltest du aus hygienischen Gründen täglich nach dem Ausziehen waschen. Dabei wird verhindert, dass sich Bakterien verbreiten oder unangenehme Gerüche entwickelt.

Damit die Wirkung des Materials nicht beeinträchtigt wird, sollten Kompressionsstrümpfe beachten nur farbgleichen Kleidungsstücken oder separat in der Waschmaschine bei Temperaturen von 30 oder 40 Grad im Schonwaschgang gewaschen werden.

Dabei genügt ein einfaches Feinwaschmittel, ein Weichspüler ist nicht notwendig. Im Schleudergang dürfen Kompressionsstrümpfe bei maximal 1.200 Umdrehungen pro Minute geschleudert werden.

Kompressionsstrümpfe waschen: Checkliste

  • Temperaturempfehlung bis max. 40 Grad
  • Feinwaschmittel ohne Enzyme und ohne Weichspüler verwenden
  • Schonwaschgang
  • Schleudern bis max. 1000U/min
  • Auf der Wäscheleine aufhängen

 

Weiße Socken waschen um wieder weiß zu bekommen

Weiße Socken

Backpulver verwenden

Weiße Socken können mit der Zeit vergilben. Mit Backpulver werden deine Sportsocken oder Funktionssocken wieder weiß. Du benötigst 1 bis 2 Tüten Backpulver, die du zusammen mit deinem Waschmittel in das Fach, das normalerweise für das Waschpulver vorgesehen ist, füllst.

Mit Wäsche-Weiß-Tüchern waschen

Ein einfacher Trick, um weiße Socken wieder weiß zu bekommen, sind Wäsche-Weiß-Tüchern, die beim Socken waschen mit in die Waschtrommel gelegt werden. Die in den Tüchern enthaltenen Wirkstoffe lösen sich während des Waschgangs auf, sodass die Socken wieder weiß werden.

Zahnpasta verwenden für (gelbe) Flecken

Gelbliche Flecken auf deinen Sport- und Funktionssocken kannst du mit Zahnpasta behandeln. Um zusätzliche Verfärbungen zu vermeiden, sollte die Zahnpasta ebenfalls weiß sein. Meist genügt es, vor der Maschinenwäsche etwas Zahnpasta auf dem Fleck zu verreiben.

Aspirintabletten oder Spültabs einsetzen

Gegen die Vergilbung weißer Socken helfen Aspirintabletten, die in einem mit Wasser gefüllten Eimer aufgelöst werden. Lege deine Socken mehrere Stunden in das Aspirin-Wasserbad. Den gleichen Effekt kannst du mit Spültabs erzielen. Deine vergilbten Socken sollten danach wieder weiß sein.

Entfärber für weiße Socken verwenden

Wenn nichts anderes hilft, kannst du deine Socken auch mit einem Entfärber aus der Drogerie behandeln. Diese Produkte können vor der Wäsche in einer Schüssel oder während des normalen Waschgangs in der Waschmaschine verwendet. Achte auf die Gebrauchsanweisung des Herstellers.

Socken Wasch-Tipps

Pilling & Materialschäden verhindern

Beim Socken waschen lauern einige Gefahren. Durch unsanftes Waschen in der Waschmaschine oder beim Schleudern kann es zu Materialschäden oder Pilling kommen. Dies kannst du verhindern, indem du deine Socken paarweise in ein Wäschenetz gibst und sicherheitshalber die Reißverschlüsse von Kleidungsstücken, die mitgewaschen werden, schließt.

 

Universal Waschgang für Socken

Die meisten Waschmaschinen verfügen über mehrere Waschprogramme. Es ist deshalb ein Problem, den richtigen Waschgang für Socken auszuwählen.

Bei der Wahl des Waschprogramms kannst du dich auch an den Herstellerempfehlungen sowie an den Tipps in den Produktreviews orientieren. Für eine hygienische Sockenpflege ist der Schonwaschgang sowie eine Temperatur von 30 Grad am besten geeignet.

Falls es keine Waschempfehlungen gibt, solltest du die jeweils empfindlichsten Materialkomponente berücksichtigen und deine Socken mit einem Feinwaschmittel oder einem enymfreien Wollwaschmittel waschen und ein Wäschenetz benutzen.

 

Weichspüler & Bleichmittel vermeiden

Weichspüler und Bleichmittel sind für die Sockenpflege nicht geeignet. Beim Waschen von Socken und Sportkleidung solltest du auf Bleichmittel und Weichspüler verzichten, da diese Produkte meist chemische Zusatzstoffe enthalten, die unter Umständen die Fasern angreifen oder Sitz und Funktion deiner Socken beeinträchtigen können.

 

Funktionalität der Materialien bewahren

Hochwertige Sportsocken und Funktionssocken sollen ihren Zweck möglichst lange erfüllen. Hohe Temperaturen beim Waschen kann jedoch die Funktionalität der Materialien beeinträchtigen, sodass deine Socken ihre Form verlieren oder an Qualität einbüßen.

Damit der Tragekomfort und die Funktionalität erhalten bleiben, solltest du deine Socken möglichst im Schonwaschgang und bei Temperaturen von 30 oder 40 Grad waschen.

 

Socken auf links drehen, um Hautschuppen zu beseitigen

Damit deine Socken hygienisch sauber werden, solltest du sie vor dem Waschen auf links drehen. Mit diesem einfachen Trick kannst du dafür sorgen, dass die Hautschuppen im Inneren der Socken besser ausgewaschen und gleichzeitig die Fasern geschont werden.

 

Höhere Temperaturen (ca. 60 Grad) bei Fußpilz Erkrankungen

Normalerweise werden Socken bei 30 oder 40 Grad gewaschen. Bei Fußpilz oder Nagelpilz Erkrankungen solltest du deine Sport- und Funktionssocken jedoch bei 60 Grad waschen. Bakterien und Keime werden dadurch unschädlich gemacht.

Da zu hohe Temperaturen unter Umständen das Material der Socken angreift, sollte die Maximaltemperatur beim Socken waschen allerdings auch nicht höher als ca. 60 Grad sein.

 

Socken Klammern verwenden für z.B.: funktionale Wandersocken, Skisocken, Laufsocken

Beim Sortieren deiner Wandersocken, Skisocken oder Laufsocken vor dem Waschen helfen praktische Socken Klammern.

Die kleinen Helfer aus Kunststoff, die auch als Sockensammler oder Sockenclip bezeichnet werden, erleichtern das paarweise Sortieren von Socken und Strümpfen vor und nach der Wäsche.

Dabei werden zusammengehörende Socken jeweils paarweise mit einer Socken Klammer zusammengefügt, bevor diese in die Waschmaschine gegeben werden.

 

Alternativ: Haargummis verwenden oder Socken markieren beim sortieren

Wenn keine Socken Klammern vorhanden sind, kannst du ersatzweise auch Haargummis verwenden, um deine Sportsocken und Funktionssocken vor dem Waschen zu bündeln.

Eine weitere Möglichkeit, lästiges Sockensuchen nach der Wäsche zu vermeiden, ist das Markieren von Socken beim Sortieren. Zur Markierung kannst du beispielsweise farbige Aufkleber oder bunte Stoffstreifen verwenden.

 

Widerspruch: Normalwaschgang anstatt Schonwaschgang, um Waschmittelrückstände „vollständig“ auszuspülen

Meist werden Socken im Schonwaschgang gewaschen, um das Material zu schonen und die Funktionsfähigkeit zu erhalten. Oft wird der Normalwaschgang empfohlen, damit eventuelle Waschmittelrückstände vollständig ausgespült werden.

Dies ist jedoch in den meisten Fällen unnötig, da Waschmittelrückstände nur entstehen, wenn zu viel Waschmittel verwendet oder die Waschmaschine überladen wird. Beides lässt sich einfach vermeiden.

 

Wandersocken vor dem ersten Tragen waschen

Grundsätzlich sollte neue Socken vor dem ersten Tragen immer gewaschen werden. Die richtige Sockenpflege ist vor allem aus hygienischen Gründen von großer Bedeutung.

Hinweise über das richtige Waschen deiner Wandersocken findest du beispielsweise in Produktreviews oder in den Pflegeempfehlungen von Sockenherstellern.

Der Umwelt zuliebe solltest du auf höhere Waschtemperaturen verzichten und deine Socken bei 30 oder 40 Grad waschen. Hänge deine Wandersocken anschließend zum Trocknen, damit sie bei der nächsten Wandertour wieder einsatzbereit sind.

 

Widerspruch: Normalwaschgang anstatt Schonwaschgang, um Waschmittelrückstände „vollständig“ auszuspülen

Ob der Normalwaschgang oder der Schonwaschgang beim Socken waschen die bessere Alternative ist, hängt auch vom Material deiner Socken ab.

Empfindliche Socken sollten im Schonwaschgang gewaschen werden. Waschmittelrückstände sollte es nicht geben, wenn du umweltfreundliche Waschmittel nutzt und auf richtige Waschtemperatur achtest.

Meist bilden sich Rückstände nur, wenn zu viel Waschmittel verwendet wird. Achte deshalb genau auf die Dosierungsempfehlung deines Waschmittels.

Nenad J.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*