Schweißgeruch

Schweißgeruch aus Kleidung entfernen mit Natron, Backpulver oder Soda

Mit diesen praktischen Hilfsmitteln kannst du unangenehmen Schweißgeruch aus deiner Kleidung rasch entfernen.

Dazu wird die Wäsche etwa eine Stunde in einer Lösung aus heißem Wasser und vier Teelöffeln Natron, Backpulver und Soda eingeweicht und anschließend in der Waschmaschine gewaschen.

#1 Ca. 5 Liter Wasser & 1 Esslöfel Waschsoda vermischen

#2 Lösung 30 Minuten stehen lassen

#3 Schweiß muffelnde Kleidung über Nacht einweichen lassen

#4 In der Waschmaschine waschen

#5 Trocknen lassen

 

Schweißgeruch aus Kleidung entfernen mit Essig(essenz) im 3:1 Verhältnis

Schweißgeruch aus Kleidung entfernen

Essig ist vor allem für dunkle Kleidung geeignet. Damit der Schweißgeruch schnell verschwindet, werden Wasser und Essigessenz im Verhältnis von 3:1 gemischt.

Die Bekleidungsteile müssen dann etwa eine Stunde darin einweichen, bevor diese im gewohnten Waschprogramm gewaschen werden können.

#1 Im Verhältnis 3:1 (z.B.: 3 Liter Wasser & 1 Liter Essig) vermischen

#2 Etwa 1 Stunde einweichen lassen bei hartnäckigen Schweißrändern

#3 In der Waschmaschine waschen

#4 Trocknen lassen

 

Schweißgeruch aus Kleidung entfernen mit Zitronensäure ohne waschen in der Waschmaschine

entfernen mit Zitronensäure

Mit Zitronensäure kannst du den Schweißgeruch in Textilien, die nicht in die Waschmaschine dürfen, behandeln. Die Kleidungsstücke werden für drei Stunden in ein warmes Wasserbad mit Zitronensäure gelegt.

Das antibakteriell wirkende Zitronensäurepulver duftet angenehm. Dunkle Kleidung könnte allerdings etwas ausbleichen.

Achtung: Diese Methode ist eher für helle Kleidung geeignet, da dunkle Textilien ausbleichen können

#1 Warmes Wasserbad mit etwas Zitronensäure vermischen

#2 Schweiß müffelnde Kleidung für ca. 3 Stunden einweichen lassen

#3 Trocknen lassen

 

Schweißgeruch aus Kleidung entfernen bei den Achsel mit Kernseife

 Kernseife

Schweißflecken im Achselbereich kannst du leicht mit Kernseife entfernen, indem du diesen Bereich zuvor anfeuchtest und anschließend etwas Kernseife auf den betroffenen Stellen verreibst. Bevor das Kleidungsstück in die Waschmaschine darf, muss die Seife eine Stunde einwirken.

Achtung: Bei der Behandlung mit der Bürste das Material nicht beschädigen

#1 Kleidung im Achselbereich anfeuchten

#2 Etwas Kernseife mit der Bürste im Achselbereich einreiben

#3 Kernseife ca. 1 Stunde einwirken lassen

#4 In der Waschmaschine waschen

#5 Trocknen lassen

 

 

Schweißgeruch dauerhaft aus Kleidung entfernen mit Hygienespüler (Waschmittel)

entfernen mit Hygienespüler (

Ein antibakterielles Waschmittel eignet sich optimal zur dauerhaften Entfernung von lästigem Schweißgeruch aus Kleidungsstücken.

Damit zukünftig keine unangenehmen Gerüche in den Textilien mehr auftreten, genügt beim Waschen in der Waschmaschine eine geringe Menge Hygienespüler, der ins Waschmittelfach hinzugegeben wird.

#1 Hygienespüler nach Hersteller Angaben im Waschmittelfach geben

#2 Etwas Kernseife mit der Bürste im Achselbereich einreiben

#3 In der Waschmaschine waschen

#4 Trocknen lassen

 

Schweißgeruch aus Kleidung entfernen ohne waschen im Gefrierfach

Gefrierfach

Da schweißbildende Bakterien keine Kälte mögen, kann der Schweißgeruch bei Kleidungsstücken, die eine Maschinenwäsche nicht vertragen, wie Sakkos und Blazer, effizient entfernt werden, indem diese über Nacht in die Tiefkühltruhe oder in das Gefrierfach des Kühlschranks gelegt werden.

Bemerkung: Dies trifft auf Kleidung zu die nicht gewaschen werden darf (z.B.: Mäntel, Blazer, etc.)

#1 Kleidung in eine Plastiktüte stecken & gut verschließen

#2 Kleidung über Nacht (mind. 12 Stunden) in das Gefrierfach oder Tiefkühltruhe legen

 

Tipps zum Vorbeugen gegen Schweißgerüche in der Kleidung:

Die Schweißbildung ist ein normaler körperlicher Vorgang. Durch ein Zusammenspiel von Wärme, Feuchtigkeit und Bakterien kommt es zu einem Gärungsprozess, wodurch der unangenehme Schweißgeruch entsteht. Zur Vorbeugung gegen Schweißgerüche hilft es, getragene Kleidung zum Lüften aufzuhängen.

Alternativ kannst du deine Textilien nach dem Tragen sofort säubern oder diese in milder Seifenlauge einweichen und anschließend in der Waschmaschine waschen.

Die Kleidungsstücke sollten vor dem Waschen auf links gedreht werden, da auf diese Weise Schweiß, Hautpartikel und Fette besser ausgewaschen werden.

 

(Aluminiumfreie) Deodorants verwenden

Mit Schwitzen versucht der Organismus, die richtige Körpertemperatur aufrechtzuerhalten. Wenn Schweiß auf der Haut verdunstet, soll das den Körper kühlen, allerdings können bei diesem Vorgang unangenehme Gerüche entstehen. Um Schweißgeruch vorzubeugen, wird meist ein Deodorant benutzt.

Da herkömmliche Deos auch Aluminiumsalze, die als potenziell bedenklich gelten enthalten, können aluminiumfreie Deodorants die bessere Alternative sein.

Deodorants ohne Aluminiumsalze enthalten antibakterielle Komponenten, die das Wachstum der für den Schweißgeruch verantwortlichen Bakterien verringern. Ein leichter Geruch wird dann durch Duftstoffe überlagert.

 

Antitranspirant verwenden

Ein Antitranspirant unterscheidet sich von einem Deo dadurch, dass das Antitranspirant die Ursachen des Schwitzens bekämpft, während das Deodorant hauptsächlich gegen Schweißgerüche wirkt.

Im Antitranspirant sind außerdem Aluminiumsalze enthalten, die die Schweißporen verengen, sodass sich kein unangenehmer Schweißgeruch mehr entwickeln kann. Auch bei starkem Schwitzen kann ein Antitranspirant zumindest die Schweißproduktion verringern.

 

Achselpads in die Kleidung kleben

Mit Achselpads kannst du unangenehmen Schweißgerüchen vorbeugen. Die Einlagen werden einfach im Achselbereich angebracht und helfen, das Schwitzen unter den Achseln zu reduzieren.

Dabei wird der Schweiß vom Achselpad aufgesaugt und im Saugkern eingeschlossen, damit sich keine Schweißflecken bilden können. Bei Achselpads wird zwischen Modellen zum Einkleben oder zum Einnähen unterschieden.

Du findest Achselpads ohne oder mit Parfümierung sowie mit Zusätzen zur Hautpflege. Außerdem gibt es die Pads in verschiedenen Größen sowie als Einweg- und Mehrweg-Version.

 

Kochwaschgang um fast alle Bakterien zu entfernen (Pflegehinweis beachten)

Stinkender Schweiß wird durch Bakterien verursacht. Beim Waschen in der Waschmaschine können Bakterien und Schweißgerüche nur im Kochwaschgang vollständig entfernt werden.

Wenn die Wäsche hingegen bei 60 Grad oder niedrigeren Temperaturen gewaschen wird, bleibt ein Restrisiko für Bakterien und Keime. Diese werden nur durch Kochwäsche lückenlos abgetötet. Damit deine Bekleidung nicht einläuft oder beschädigt wird, solltest du die Pflegehinweise beachten.

 

Funktionskleidung benutzen

Obwohl die Schweißbildung ein normaler Vorgang ist, wird Schweiß schnell als unangenehm empfunden.

Besonders störend sind Schweißflecken auf der Kleidung. Wenn du häufig schwitzt, kann Funktionskleidung eine Alternative sein. Funktionskleidung besteht aus atmungsaktiven Materialien, die den Schweiß aufnehmen und diesen nach außen ableiten.

Im Idealfall trocknet Funktionsbekleidung schon nach kurzer Zeit wieder. Meist ist Funktionskleidung wärmeisolierend und zeichnet sich durch ein angenehmes Tragegefühl aus. Da Funktionskleidungsstücke meist einen kühlenden Effekt auf die Haut haben, wirst du weniger schwitzen.

 

 

FAQs

Warum riecht manchmal Kleidung nach dem Waschen immernoch nach Schweiß?

Wenn deine Kleidungsstücke nach dem Waschen noch nach Schweiß riechen, kann es daran liegen, dass nicht alle Bakterien entfernt wurden.

Dies passiert häufig, wenn die Wäsche bei niedrigen Temperaturen wie 30 oder 40 Grad gewaschen wurde. Schweißbakterien und Keime verschwinden nur bei höheren Waschtemperaturen (mindestens 60 Grad oder Kochwäsche).

Außerdem ist es sinnvoll, ein Vollwaschmittel zu verwenden, wenn der Schweißgeruch vollständig entfernt werden soll.

 

Warum ist bei mancher Kleidung der Schweißgeruch besonders stark?

Frischer Schweiß riecht nur schwach. Der unangenehme Gestank entsteht erst durch die Aktivität geruchsbildender Bakterien.

Ob sich der Schweißgeruch mehr oder weniger stark bemerkbar macht, hängt vor allem davon ab, ob die Bekleidung aus Natur- oder Chemiefasern besteht. Die für die Geruchsentwicklung verantwortlichen Hautbakterien vermehren sich in den verschiedenen Textilarten unterschiedlich.

Verschwitzte Kleidungsstücke aus Polyester riechen strenger als Bekleidung aus Baumwolle, da Mikrokokken in synthetischen Materialien bessere Lebensbedingungen vorfinden. Außerdem können Naturstoffe wie Baumwolle mehr Geruchsstoffe absorbieren als Synthetik.

 

Welche Methode um Schweißgeruch aus Lederjacke zu entfernen?

Um Schweißgerüche aus der Lederjacke zu entfernen, kannst du das Leder mit einer Essiglösung reinigen.

Da die Säure im Essig schlechte Gerüchte bekämpft, verschwindet der unangenehme Schweißduft nach einer Essigbehandlung. Backsoda oder Natriumcarbonat, die ebenfalls schlechte Gerüche aufsaugen können, sind auch für Lederbekleidung verwendbar.

 

Wie bekommt man Schweißgeruch aus Klamotten ohne zu waschen?

Wenn keine Zeit zum Waschen ist, hilft heiße Luft bei der Geruchsbekämpfung. Verwende einen Föhn und blase heiße Luft auf die Schweißflecken deines Kleidungsstücks.

Falls kein Haartrockner zur Hand ist, legst du die Kleidung auf die warme Heizung. Bei empfindlichen Materialien wie Samt oder Seide solltest du vorsichtig sein.

Die schonendste Methode, um Schweißgeruch ohne Waschen zu entfernen ist frische Luft. Hänge deine Bekleidung für mehrere Stunden oder über Nacht auf dem Balkon oder in einem gut belüfteten Raum auf.

 

Warum stinkt mein Schweiß auf einmal?

Normalweise riecht Schweiß nur schwach. Wenn der Eigengeruch immer unangenehmer wird, können Stress, Ernährungsumstellungen, Änderungen der Lebensgewohnheiten oder Krankheiten dahinterstecken.
Es gibt viele Gründe, die dazu führen, dass sich der Körpergeruch verändert. Oft sind synthetische Materialien, die den Schweiß nur ungenügend absorbieren, für den penetranten Geruch verantwortlich.
Mit Hausmitteln wie Natron, Backpulver oder Soda kannst du dafür sorgen, dass sich der Schweißgeruch in deiner Kleidung schnell verflüchtigt.
Nenad J.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*