Rucksack mit Netzrücken

Menschen, die gerne ihre Freizeit dazu nutzen, um auf Wandertouren zu gehen, überlegen sich meist, welche Ausrüstung für sie am besten geeignet ist. Vor allem die Auswahl des Rucksacks ist meist eine große Herausforderung. Zunächst einmal ist es nämlich einmal erforderlich, dass man die eigenen Bedürfnisse kennen muss, denn nur so lässt sich auch entsprechend eine vernünftige Auswahl treffen.

Heute wird von den Herstellern eine große Vielfalt an unterschiedlichen Modellen angeboten. Dies ist auch verständlich, handelt es sich doch beim Wandern um eine absolute Trendsportart. Wir wollen uns in diesem Artikel aber nicht mit der breiten Vielfalt aller am Markt erhältlichen Modelle befassen, sondern sehen uns insbesondere den Rucksack mit Netzrücken etwas näher an. Vor allem grenzen wir den Rucksack mit Netzrücken zum Kontaktrücken ab.

Beide Modelle eignen sich grundsätzlich sehr gut für längere Wandertouren und besitzen Vor- und Nachteile. Wir wollen daher diese Problembereiche etwas näher beleuchten und hoffen, ihnen dann auch bei ihrer Entscheidungswahl helfen zu können.

 

Rucksack mit Netzrücken – Das X Vent Tragesystem – Produktvorstellung

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/-dqxSrNgfxo?t=10s

 

Welche Abwägungen sind bei der Kaufentscheidung vorzunehmen?

Wer grundsätzlich eher Minimalist ist, der wird sich für den Schnickschnack bei einem Rucksack mit Netzrücken eher weniger belasten wollen bzw. etwas damit anzufangen wissen. Wer allerdings mit erfahrenen Bergleuten etwas intensiver spricht, der wird sehr oft heraushören, dass insbesondere ein Rucksack mit Netzrücken doch sehr viele Vorteile hat.

Vor allem schwitzt man dabei sehr viel weniger als mit dem alternativen Modell. Man braucht letztlich dadurch auch weniger Wechselkleidung für eine Tagestour mitzunehmen. Wer also grundsätzlich eher mehr als weniger Gepäck auf seinen Touren mit dabei hat, für den könnte sich der Kauf des Rucksack mit Netzrücken doch schon mal auszahlen. Zumindest eine Überlegung wäre es wert.

Vieles spricht auch für den Rucksack mit Netzrücken. Wer etwa häufig seine gesamte Fotoausrüstung mit Stativ und mehreren Objektiven mit auf die Tour nimmt, der wird in der Regel auch mehr schwitzen. Diese Dinge wiegen auch sehr viel und liegen dadurch auch sehr stark auf dem Rücken auf. Auch dadurch schwitzt man mehr.

 

Ist der Rucksack mit Netzrücken besser, als der Rucksack mit Kontaktrücken?

Grundsätzlich muss man feststellen, dass die Produktvielfalt heute sehr facettenreich ist. Schnell verliert man daher auch schon mal den Überblick. Man kauft das gute Stück auch nicht nur für eine bestimmte Tour, sondern möchte sich sehr lange Zeit daran erfreuen und den Nutzen daraus ziehen. Insbesondere ist die Rückenkonstruktion bei der Kaufentscheidung ein wichtiges Kriterium. Ihr muss man sehr große Beachtung schenken.

Auch das Belüftungssystem wird immer gerne als Argument bei der Kaufentscheidung gebracht. Hier besitzt der Rucksack mit Netzrücken einen entscheidenden Vorteil gegenüber dem zweiten Modell. Denn durch die besondere Netzkonstruktion entsteht auch ein schneller Abstand zwischen Rücken und Rucksack. Dies wiederum sorgt für hohe Luftzirkulation und Komfort beim Tragen, welcher sich insbesondere bei längeren Touren und Wanderungen bemerkbar macht.

Man hat also de facto weniger Hitze- und Feuchtigkeitsstau am Rücken. Dies steht dem anderen Modell gegenüber, der die Rückenpolsterung direkt am Rücken des Trägers liegen hat. Dadurch verlagert sich auch das ganze Gewicht nah am Körper. Schwitzen ist dann die Folge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*