Camouflage Rucksack

In den letzten Jahren ist es in Mode gekommen, Rucksäcke in Militär-Look zu kaufen. Es handelt sich handelsgebräuchlich um den sogenannten Camouflage Rucksack. Grundsätzlich unterscheidet er sich hinsichtlich seiner Funktionsweise nicht von normalen Rucksäcken. Am ehesten orientieren sich die Hersteller der hier in Deutschland vertriebenen Rucksäcke an jenen Modellen, die auch in der deutschen Bundeswehr benutzt werden.

Der Camouflage Rucksack funktioniert daher auch grundsätzlich nach ähnlichen Regeln wie dies auch bei den deutschen Militäreinheiten der Fall ist. Das äußere Wesensmerkmal des Camouflage Rucksack ist vor allem der sehr gediegene Farbton. Auch die konkrete Farbauswahl ist sehr an jenen aus dem militärischen Alltag orientiert, hält sich aber nicht immer zu 100 Prozent daran. Lediglich der eigentliche Charakter von Tarnfarben soll beim Camouflage Rucksack aufrechterhalten werden. Dennoch orientieren sich auch die Kunden dieser Modelle an den Farben der in der deutschen Bundeswehr zu verwendenden Modelle.

 

Tarnrucksack im Test – Produktreview

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/6_RYRQX2yKM

 

Das wichtigste über den Camouflage Rucksack, im Schnellflug

Grundsätzlich handelt es sich dabei um schwarze oder bräunliche Erdtöne, die man auch so nicht in einem Wald entdecken könnte. Natürlich ist bei den meisten Käufern nicht der gleiche Zweck damit verbunden. Nur selten möchte ein Kunde mit dem Camouflage Rucksack „tarnen und täuschen“ spielen. Der Farbtrend hat nur einen eigenen Kundenkreis erfasst, der genau dies am Camouflage Rucksack schätzt. Zusätzlich ist der Camouflage Rucksack meist mit besonderen Eigenschaften ausgestattet.

Auch bei diesem Aspekt der Beschaffenheit orientieren sich sehr viele Hersteller an die Vorgaben der deutschen Bundeswehr. Besonderen Wert wird zum Beispiel auf eine Vielzahl von Produkteigenschaften gelegt, die vor allem bei langen Expeditionen von Vorteil sein kann. In sehr ähnlichen Situationen befinden sich auch die Soldaten der deutschen Bundeswehr. Nicht selten kommt es vor, dass man längere Märsche in doch sehr unwegsamen Gelände mit dem Camouflage Rucksack überstehen muss. Die Feinde sind hier allemal die gleichen.

Vor allem sind es Hitze, Dürre oder in einem anderen extremen Fall Schlamm, Nässe und viel Regen. Man erinnere sich in diesem Zusammenhang nur an so manchen Hollywood Film, der in den Kriegswirren von Vietnam spielt. Natürlich möchte der Käufer des Camouflage Rucksack nicht an kriegerischen Auseinandersetzungen teilhaben. Jedenfalls sind die äußeren Bedingungen bei einer langen und ausgiebigen Expedition aber durchaus die gleichen.

Ebenso können Schnee und bittere Kälte einem alles abverlangen. Durch die bittere Kälte braucht man etwa bei längeren Expeditionen ein zusätzliches Zelt und weitere Oberbekleidung. Für all dieses zusätzliche Material und die Ausstattung wird weiterer Stauraum und eine entsprechende Größe verlangt.

 

Mit einem Camouflage Rucksack ist man jedenfalls auf jede kritische Situation bestens vorbereitet.

Der meist in gediegenen Farben gehalte Camouflage Rucksack hilft somit auf langen Expeditionen, kann aber auch im gewöhnlichen Alltag benutzt werden. Man darf sich jedenfalls aber kein Einheitsmodell vorstellen, welches heute im Handel zum Verkauf angeboten wird. Wichtig für den Konsumenten zu erkennen ist, dass sich der Camouflage Rucksack grundsätzlich dann noch in weitere Kategorien unterteilt. Dies hat vor allem den Sinn, dass man auf jede schwierige Situation vorbereitet ist und entsprechend handeln kann.

Im weiteren Teil dieses Artikels wollen wir Ihnen daher die wichtigsten Modelle aus diesem Segment etwas näher vorstellen. Wie bereits einleitend festgestellt wurde, kann der Camouflage Rucksack für verschiedene Missionen verwendet werden. Die Expedition gilt als eine Möglichkeit, ihn zu nutzen. Dennoch verwenden viele Kunden ihren Camouflage Rucksack auch ganz gewöhnlich in der City.

Diesen wichtigen Bereich decken Hersteller mit dem City-Rucksack für das Militär ab. Es handelt sich daher, wie der Name vielleicht schon impliziert, um einen ganz normalen Alltagsrucksack, der auch gern als City-Rucksack bezeichnet wird. Er wird im Handel in der Regel in der Form eines Daypackers angeboten und wird von den meisten Kunden in der Stadt oder auch in der Schule verwendet.

Auch die typische Farbauswahl ist bei diesem Modell nicht zwingend. Nur optisch erinnert dieses Modell an einen klassisch militärischen Rucksack. Farblich ist dieses Modell also sehr schlicht gehalten, die Zweckmäßigkeit orientiert sich aber beim Design doch sehr am militärisch benutzten Modell. Man verwendet ihn aber nicht im Gelände. Dafür ist er weniger geeignet

 

Alternative zum Camouflage Rucksack

Ein weiteres Modell ist der sogenannte Jägerrucksack. Dieses Modell kann auch im Gelände genutzt werden. Er besitzt zudem eine stabile Außenform und hat außerdem noch ein Füllvermögen von bis zu 25 Litern. Ebenso überzeugt dieses Modell des Camouflage Rucksack mit einem großen Innenfach und Schultergurte. Dadurch ist auch der Tragekomfort gesichert. Ein anderes Modell ist der Kampfrucksack für das Militär. Er unterscheidet sich nicht mehr wesentlich von dem klassischen militärischen Modell. Allerdings findet man darauf keine speziellen Fächer und Taschen für Waffen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*