Skiwachs

Der ultimative Skiwachs (Test/Vergleich-) Ratgeber

Wir informieren ob es einen Skiwachs Test(sieger) von großen Verbraucherportalen gibt & vergleichen einige der allgemein gefragtesten Modelle und gehen unter anderem konkret darauf ein. Viel Spaß mit unserem umfassenden Kaufratgeber zum Thema Skiwachs!

 

 

Skiwachs (Test-) Produktreviews nach Hersteller

Toko

Angebot
Toko Wachs All-in-one Uni 0°C /-30°C 120g Wax
  • Toko All-in-one universal 120 g ist ein universell einsetzbares, o kologisches Heisswax f r Freizeitsportler
  • Features: F r alle Schneearten und Schneetemperaturen geeignet, Gute Gleiteigenschaften, Verhindert das Austrocknen des Belages
  • Biologisch abbaubar, Sch tzt vor Verschmutzung und Oxidation w hrend der Lagerung des Skimaterials

Das Unternehmen Toko hat seinen Sitz in der Schweiz. Es wurde von über 100 Jahren gegründet und weist daher eine jahrelange Tradition auf. Der Hersteller steht für Innovationskraft und höchste Qualität.

 

Holmenkol

Holmenkol Unisex – Erwachsene Skiwachs, rot, 150 Gramm
  • Für Schneetemperaturen von -4° bis -14° C
  • Für alle Schneearten
  • Besticht durch seine extreme Abriebfestigkeit und den breiten Einsatzbereich

Der Hersteller Holmenkohl ist Spezialist für Skiwachs und Oberflächenbeschichtungen der unterschiedlichsten Art. Alle Produkte werden Made in Germany hergestellt. Gegründet wurde das Unternehmen 1922. Seitdem überzeugt es durch eine gute Qualität und Effizienz.

 

Swix

Swix Bio Abbaubares Wachs für Ski/Snowboard, durchschnittliche Temperatur, 180 g
  • Biologisch abbaubares Ski- und Snowboardwachs von Swix.
  • Ideal für alle Ski und Snowboards.
  • UR8-Wachs funktioniert am besten von 14 Grad bis 36 Grad Celsius.

Das Unternehmen Swixt wurde 1946 in Norwegen gegründet. Die Gesellschaft gehört zur Investmentgesellschaft Ferd AS. Es hat sich vor allem auf hochwertige Wintersportausrüstungen und Produkte wie Skistöcke, Sportbekleidung und Skiwachs spezialisiert.

 

Swift

Ski-Wachs Spray von SWIFT GLIDE I 250ml Bio Spray mit Glycerin I Reise & Zubehör I Ski & Snowboard...
  • ❄️ SKISERVICE LEICHT GEMACHT: Mit unserem Skiwachs Spray bist du in Sekundenschnelle auf der Piste. Ohne großer Vorbereitungszeit mit Wachsbügeleisen...
  • ❄️ SCHNELLES GLEITEN: Du brauchst nur noch deine Skier, Helm, Handschuhe und Swift Glide Skiwachs Spray! Mache dir keine Sorgen mehr um deine...
  • ❄️ EINFACH ZU BEDIENEN: Das praktische 250ml Flaschenformat macht das Swift Glide Skiwachs Spray zum Reisebegleiter für deinen Skiservice. Von oben...

Der Hersteller Swift bietet seit vielen Jahren Hartwachse an, die für harte Oberflächen verwendet werden können. Die Produkte vereinen die Vorzüge von Wachs und natürlichen Ölen. Die Produkte des Herstellers gelten als schnell trocknend und geruchsschwach.

 

Skin Star

SkinStar Universal Skiwachs Wax Fluid flüssig Wachs flüssiges Spezialgleitwax
  • SKINSTAR Universal Ski.- und Snowboard Wachs flüssiges Spezialgleitwax Temperaturen von -20° bis 10° C
  • Das Universwal WAX von SKINSTAR garantiert Höchstleistungen durch beste Gleiteigenschaften
  • Für Pulver- und Tiefschneebedingungen sowie für alle Pistenbedingungen Temperaturen von -20° C bis 10 ° C.

Die Marke Skin Star gehört zum Unternehmen Wassersport Europa GmbH und bietet seit über 20 Jahren hochwertige Sportartikel inklusive Pflegeprodukte an. Unter anderem wird ein hochwertiges Hartwachs angeboten, welches eine gute Qualität aufweist.

 

Skiwachs Kaufkriterien

#1 Arten des Skiwachses

#1.1 Hartwachs

Hartwachs ist in erster Linie gut dafür geeignet, um Fußböden, Möbel oder Innenvertäfelungen zu behandeln.

Vorteile:

  • Kann für unterschiedliche Oberflächen verwendet werden
  • Schützt vor einer hohen Beanspruchung
  • Wird mit geringen Lösemittelanteilen hergestellt
  • Lässt sich leicht auftragen

Nachteile:

  • Empfindlich gegenüber Punkthitze

 

#1.2 Kaltwachs

Kaltwachs kann für Skier oder Snowboard verwendet werden, um das Oberflächenmaterial zu schützen. Vor dem Auftragen ist es wichtig, dass die Skier gereinigt werden.

Vorteile:

  • Lässt sich leicht mit einem Tuch auftragen
  • Wirkt pflegend

Nachteile:

  • Dringt nicht so schnell in den Belag ein, wie warmer Wachs
  • Keine hohe Abriebfestigkeit

 

#2 Einsatzbereich

#2.1 Skiwachs für Langlaufski

Damit du mit deinen Langlaufskiern schneller vorankommst, solltest du ein spezielles Gleitwachs verwenden. Das Wachs sorgt dafür, dass sich deine Skier von der Schneeoberfläche abstoßen lassen. Für lange Touren ist aber auch Steigwachs gut geeignet. Es lässt sich gut auftragen und verhindert ein Wegrutschen der Skier.

 

#2.2 Skiwachs für Tourenski

Steigwachs ist beim Touren die beste Wahl. Du erhältst durch das Wachs wesentlich mehr Grip. Achte beim Auftragen des Wachses darauf, dass du den Ski in drei unterschiedlichen Zonen präparieren musst. Die Gleitzone benötigt Gleitwachs. Der Bindungsbereich und die Steigzone benötigen dagegen einen hochwertigen Steigwachs. Für wechselnde Temperaturen sollte ein Klisterwachs verwendet werden. Es eignet sich besonders gut bei Eis und nassem Schnee.

 

#3 Zubehör

#3.1 Ski wachs Set

Toko Skiwachs-Set 5-teilig mit Wachsbügeleisen - für Alpin + Nordic + Board
  • Ein 5-teiliges Wachsset mit Toko-Produkten, die regelmäßig zum Skiwachsen benötigt werden. Auch als Geschenkset gut geeignet.
  • 2 x 120g Toko NF Hot Wax yellow: 0.00 °C bis -6.00 °C red: -4.00 °C to -12.00 °C Hochwertige, ökologische HydroCarbon-Waxe. Ideal für ambitionierte...
  • Abziehklunge 3 mm Eine sauber verarbeitete Plexiglasklinge zum Abziehen von überschüssigem Wax. Gut geeignet sowohl für Alpin als auch für Langlaufski.

Für Ski- und Snowboardfahrer ist der Kauf eines Ski Wachs Sets empfehlenswert. Einige Sets werden im Koffer geliefert und können somit überall mit hingenommen werden. Hochwertige Sets sind für die wichtigsten Servicearbeiten gut geeignet. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass auch ein Kantenschleifer, Schleifgummis, Wachsentferner und ein Wachsgerät enthalten sind. Dadurch können die unterschiedlichsten Skier behandelt werden.

 

#4 Temperatur

Damit Skier professionell gewachst werden können, sollten sie vorab auf 110 bis 130° C gebracht werden. Hierbei muss sehr vorsichtig vorgegangen werden, da diese Temperatur nicht überschritten werden sollte. Ansonsten könnte es sich negativ auf den Belag auswirken. Für Hobby-Skifahrer ist Universalwachs ausreichend.

 

#5 Haltbarkeit

Viele Wintersportler verwenden Hartwachs, welches in Stangen erhältlich ist. Vor dem Auftragen wird es verflüssigt und kann mit Tüchern in den Belag der Skier eingearbeitet werden. In der Regel weist Heißwachs eine wesentlich längere Haltbarkeit auf. Durch das Aufbügeln mit einem speziellen Wachsbügeleisen dringt der Wachs tiefer in das Material ein und hält somit wesentlich länger.

 

#6 Volumen

Wachs für Skier ist in den unterschiedlichsten Größen bzw. Mengen erhältlich. Kleine Verpackungen sind sehr praktisch, wenn du dein Wachs überall mit hinnehmen kannst. Großpackungen sind dagegen die beste Wahl, wenn du mehrere Wintersportgeräte behandeln möchtest. Skiwachs steht meistens mit einem Volumen von 75 bis 900 ml zur Verfügung. Welche Verpackungen für dich am besten geeignet ist, hängt vor allem vom Anwendungsbereich ab.

 

Skiwachs (Test-) Produktreviews je nach Schneebeschaffenheit

Skiwachs für Neuschnee

Bei einem pulvrigen Neuschnee solltest du hartes Skiwachs verwenden. Dieses Wachs kann auch für kalte Temperaturen verwendet werden. Durch das Wachs erhältst du beim Fahren mehr Grip. Außerdem werden die Skier oder dein Snowboard optimal gepflegt. Wenn du nicht die richtige Temperatur des Schnees festlegen kannst, solltest du einen Universalwachs verwenden.

Skiwachs für Altschnee

Wenn du eine Tour durch Altschnee planst, solltest du deine Skier mit einem weichen Wachs behandeln. Du musst vorab immer etwas einschätzen können, wie der Schnee tatsächlich aussieht. Bei einer Mischung aus Altschnee, Nässe und Eis solltest du als erstes eine Schicht Klister auf deine Skier einbügeln. Danach wachst du etwas Hartwachs darüber. Somit sind deine Skier perfekt ausgestattet.

Skiwachs für Kunstschnee

Viele namhafte Hersteller bieten Skiwachs Produkte an, die sich gut für Kunstschnee nutzen lassen. Kunstschnee hat meistens eine feuchte Beschaffenheit. Er wird aus harten Kristallen hergestellt. Auf dieser Oberfläche benötigen deine Skier eine wasserabweisende Eigenschaft. Zusätzlich sollte das Wachs eine hohe Abriebfestigkeit aufweisen. Hartes Wachs ist im Vergleich zu weichem Wachs immer etwas abriebfester.

Skiwachs für Nassschnee

Nassschnee tritt immer dann auf, wenn die Temperaturen etwas wärmer werden. Auch durch einen Niederschlag kann es passieren, dass sich Nassschnee bildet. Durch die Feuchtigkeit wird auf dem Schnee eine größere Kontaktfläche gebildet. Dadurch passiert es beim Skifahren, dass sich der Sogeffekt und die Reibung erhöhen. Du benötigst dann einen wasserfesten und harten Wachs.

 

Welches Skiwachs für welche Temperatur?

Gelb

Angebot
Holmenkol Unisex – Erwachsene Alphamix Skiwachs, Yellow, 2X 35 Gramm
  • Hochwertigstes Basis-, Grund- und Trainingswachs auf Hydrocarbonbasis
  • Für Schneetemperaturen von ­-0° bis ­-4° C
  • Für abitionierte Amateur-Sportler und die, die es noch werden wollen.

Viele Hersteller bieten Skiwachse an, die sich in den Farben unterscheiden. Gelb bedeutet, dass die Wachse für und wärmer verwendet werden können. Diese Wachse kannst du dementsprechend auch bei Nassschnee einsetzen. Wachse mit einer gelber Kennzeichnung sollten immer auf dem gereinigten Ski aufgetragen werden. Sie schützen vor Abrieb und Feuchtigkeit.

 

Rot

Swix Bio Abbaubares Wachs für Ski/Snowboard, durchschnittliche Temperatur, 180 g
  • Biologisch abbaubares Ski- und Snowboardwachs von Swix.
  • Ideal für alle Ski und Snowboards.
  • UR8-Wachs funktioniert am besten von 14 Grad bis 36 Grad Celsius.

Die Kennzeichnung Rot auf Skiwachsen zeigt dir an, dass es sich um ein Produkt handelt, welches für Temperaturen zwischen 0° C und -10 C verwendet werden kann. Je nach Hersteller können die Angaben etwas variieren. Du solltest dich daher immer an die Angaben auf der Verpackung halten. Auch wenn sich die Temperatur plötzlich ändert musst du keine Angst haben, dass du dich für das falsche Wachs entschieden hast. Das ist immer noch besser, als deine Skier gar nicht zu schützen.

 

Blau/Grün

Angebot
Holmenkol Unisex – Erwachsene Ultramix Blue Skiwachs, blau, 150 g
  • Hochwertigstes Basis-, Grund- und Trainingswachs auf Hydrocarbonbasis
  • Für Schneetemperaturen von ­-8° bis ­-20° C
  • Für abitionierte Amateur-Sportler und die, die es noch werden wollen.
Swix Wachs F4 Block Universal Fluor Wax 180g
  • F4 XXL Fluor-Wachs, hohe Qualität, wasserabweisend
  • für Ski und Snowboards
  • für alle Schneeverhältnisse

Wachse mit einer Blau / Grün Kennzeichnung sind für Temperatur ab -10° C geeignet. Einige Hersteller bieten für kalte Temperaturen einen hochwertigen Hydrocarbon Wachs an. Die empfohlene Bügeleisentemperatur liegt bei 145° C. Häufig bietet es sich an, einen speziellen Renn- oder Trainingswachs zu verwenden. Dieser Wachs kann als Basisvorbereitung für kalte Skier genutzt werden.

 

Was benötige ich zum Ski wachsen?

Wachsbügeleisen/Bügeleisen

Damit das Wachs tief in das Material eindringt solltest du immer ein Bügeleisen nutzen. Wenn du regelmäßig und nicht nur einmal Skifahren möchtest, lohnt sich der Kauf eines speziellen Wachsbügeleisens. Hochwertige Modelle sind temperaturstabil und bieten einen Temperaturbereich zwischen 80° C und 170° C. Besonders vorteilhaft sind Modelle, die mit einer Temperaturanzeige und einer stufenlosen Temperatureinstellung ausgestattet sind.

Wachs

Wachs für Skier steht als Heiß– oder Kaltwachs zur Verfügung. Es hat die wichtige Aufgabe, die Poren des Kunststoffbelags komplett zu versiegeln. Das hat den Vorteil, dass dein Ski wesentlich besser gleitet. Beim Wachsen sollte der optimale Bereich bei einer Temperatur zwischen 110 und 130° C liegen. Für die genau Einstellung deines Bügeleisens solltest du immer auf die Herstellerangaben deines Wachses achten.

Wachsklinge

Mit einer Wachsklinge kannst du die unterschiedlichsten Wachsarten leichter abziehen. Viele Klingen werden aus einem stabilen Plexiglas hergestellt. Die Kanten der Klinge sollte feingeschliffen und plangefräst sein. Für klassische Apres Skier solltest du eine sehr steife Abziehklinge verwenden. Zum Säubern der Stahlkanten steht dir bei vielen Wachsklingen eine Ecke inklusiver WinkelAussparung zur Verfügung.

Kupferbürste

Bevor du auf deine Skier eine neue Wachsschicht auftragen kannst, solltest du die Verunreinigung des Belages mit einer Kupferbürste ausbürsten. Kupferbürsten sind hierfür die beste Wahl. Sie können nach dem Wachsen auch dafür eingesetzt werden, um überschüssige Wachsreste von den Skiern zu entfernen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um harten oder weichen Wachs handelt.

Ski wachsen: Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1: Ski gründlich reinigen

Vor dem Wachsen musst du deine Skier gut reinigen. Zu diesem Zweck kannst du ein Mikrofaser– oder Baumwolltuch verwenden. Dieses Material ist optimal dafür geeignet, um Feuchtigkeit von der Lauffläche deiner Skier aufzunehmen. Mit den weichen Tüchern kannst du deine Skier nach dem Fahren vorsichtig abreiben, ohne dass sich auf dem Belag Kratzer bilden.

Schritt 2: Kerben oder große Furchen ausbessern

Wenn du deine Skier reinigst und dabei große Furchen oder Kerben feststellst, solltest du diese sofort behandeln. Hierfür kannst du einen Ausbesserungsstift nutzten. Der Stift wird vor dem Gebrauch einfach erhitzt. Danach kannst du die Flüssigkeit auf die jeweiligen Stellen tropfen. Das überschüssige Material kannst du nach dem Trocknen einfach mit einer Abziehklinge entfernen.

Schritt 3: Gleichmäßiges aufreiben des Heißwachs

Beim Auftragen des Wachses solltest du immer darauf achten, dass du das Wachs gleichmäßig aufträgst. Viele hochwertige Produkte bieten den Vorteil, dass sie sich leicht auf der Lauffläche aufreiben lassen. Je nach Hersteller solltest die Angaben auf der Verpackung durchlesen, wie hoch das Bügeleisen eingestellt werden muss. Die benötigte Temperatur kann stark variieren. Wenn du ein herkömmliches Bügeleisen verwenden möchtest, solltest du es auf Wolle oder Seide stellen.

Schritt 4: Überschüssiges warmes Wachs entfernen

Häufig lässt es sich nicht vermeiden, dass du an einigen Stellen zu viel Wachs auf die Lauffläche aufgetragen hast. Eine Abziehklinge kann dir dabei helfen, das überschüssige Wachs zu entfernen. Deine Skier sollten nach der Behandlung eine glatte Oberfläche aufweisen. Bei Bedarf müsstest du das Wachsen wiederholen, damit du den gewünschten Grip erreichst.

Schritt 5: Mit Miktofasertuch nochmal reinigen

Nach dem Wachsen und der Aufnahme des überschüssigen Wachses solltest du deine Skier noch einmal säubern. Auch hierfür kannst du dein Mikrofasertuch nutzen. Mikrofaser bietet den Vorteil, dass es nicht fusselt und sehr weich ist. Außerdem ist es in der Lage, die unterschiedlichsten Flüssigkeiten aufzunehmen.

 

Tipps

So entfernt man Skiwachs

Skiwachs kannst du am einfachsten mit einer Kupferbürste oder einer Abziehklinge entfernen. Mit einer Bürste ist in der Regel eine grobe Reinigung möglich. Abziehklingen dagegen sorgen im Vergleich zu einem sauberen Ergebnis.

 

Skiwachs richtig aufebwahren

Skiwachs sollte vor dem Lagern immer fest verschlossen werden. Dann kann es über viele Jahre gelagert werden. Wichtig ist, dass Wachs frei von Rückständen und sauber ist. Besonders gut geeignet für die Lagerung ist ein dunkler und trockener Raum.

 

Skiwachs Ausrüstung

Die wichtigsten Elemente einer Skiwachs Ausrüstung sind Wachs, Abziehklingen und ein Wachsbügeleisen. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Bügeleisen ist die Temperatur bei einem Wachsbügeleisen wesentlich konstanter. Das wirkt sich positiv auf das Ergebnis aus. Mit einer Abziehklinge lassen sich überschüssige Wachsspuren leicht entfernen.

 

Skiwachs Set ohne Bügeleisen

Einige Hersteller bieten Skiwachs Sets ohne Bügeleisen an. Diese Sets sind wesentlich günstiger und kompakter. Oftmals werden sie in einem kleinen Koffer geliefert. Das bietet dir den Vorteil, dass du ihn überall mit hinnehmen kannst. Einige Sets enthalten verschiedene Wachsarten. Diese kannst du mit einem herkömmlichen Bügeleisen auf deine Laufflächen auftragen.

 

Alternative zu Skiwachs

Herkömmlicher Wachs von Kerzen ist nur bedingt zum Wachsen von Skiern geeignet. Die Skier werden dadurch wesentlich stumpfer als mit einem Skiwachs. Dieser Wachs könnte höchstens bei einem besonders nassen Schnee verwendet werden. In der heutigen Zeit gibt es spezielle Gleitmittel, die zum Bearbeiten von Skiern verwendet werden können.

 

Skiwachs Spray

Ein Skiwachs Spray lässt sich im Vergleich zu klassischem Skiwachs leicht auftragen. Viele Produkte sorgen für eine gute Gleiteigenschaft und wirken sich pflegend auf das Material aus. Zum Einarbeiten des Sprays kann ein Polierfilz verwendet werden. Hochwertige Spray Produkte sind biologisch abbaubar und können für die unterschiedlichsten Schneearten verwendet werden.

 

Skiwachs Tisch

Damit du deine Skier in Ruhe einwachsen kannst, benötigst du eine gerade Fläche. Ein Skiwachs Tisch ist schnell aufgebaut und bietet dir ausreichend Platz. Je nach Art deiner Skier kannst du zwischen unterschiedlichen Größen und Modellen wählen. Die meisten Tische werden aus einem robusten Edelstahl gefertigt. Du kannst deine Skier sicher darauf ablegen, während du sie wachst oder trocknest.

 

FAQ

Sorgen Steigwachs und Gleitwachs für unterschiedlichen Grip?

Es gibt einen großen Unterschied zwischen Gleit– und Steigwachs. Die Wachse verhalten sich genau gegenteilig. Das bedeutet, dass mit einem Gleitwachs die Reibung zwischen dem Ski und dem Schnee erhöhen soll. Das bietet dir den Vorteil, dass du mit deinen gewachsten Skiern wesentlich besser mithilfe der Diagonaltechnik einen Berg hinauflaufen kannst. Du rutsch dabei nicht nach hinten. Ein Gleitwachs verringert dagegen die Reibung.

 

Für welche Luftfeuchtigkeit ist das Skiwachs geeignet?

Die Luftfeuchtigkeit spielt bei der Wahl des richtigen Wachses eine große Rolle. Dein Skiwachs sollte immer zu den lokalen Klimagegebenheiten passen. Durch die Körnung und Feuchtigkeit des Schnees wird die Reibwechsel- und Saugwirkung deiner Skier beeinflusst. Trockene Klimazonen haben meistens eine Luftfeuchtigkeit von weniger als 50%.

 

Wie oft und wann sollten die Ski gewachst und ausgebessert werden?

Wenn du deine Skier jeden Tag wachst, kannst du die Beläge schonen. Gleichzeitig steht dir ein besseres Fahrerlebnis zur Verfügung. Für Hobbysportler reicht es aus, wenn sie ihre Skier alle zwei bis drei Tage wachsen. Das Wachsen ist besonders dann wichtig, wenn sich die Schneeverhältnisse oder die Temperatur geändert hat.

 

Was bedeutet Low und High Fluor?

Wachse können zwischen Low und High Fluor unterschieden werden. Wachse mit Low Fluor verfügen über Paraffine, die nur wenig Fluor aufweisen. Sogenannte High Fluor Wachse bestehen aus Paraffin, die mit viel Fluor ausgestattet sind. Als Alternative stehen reine Fluor Wachs zur Verfügung.

 

Wie lange hält Skiwachs?

Viele Skiwachse halten einen Tag. Wenn am Tag besonders intensiv gefahren bist, kannst du sehen, wie deine Skier im Kantenbereich stark ausgewaschen sind. Im Winterurlaub ist daher besonders sinnvoll, wenn du deine Skier täglich neu wachst. Viele Wachse sind nach vier Stunden komplett trocken. Du kannst deine Skier aber schon wesentlich schneller nutzen. Hierfür solltest du einfach mit deinen Fingern fühlen, wie weit das Wachs getrocknet ist.

 

Gibt es ein Fluor Verbot?

Im Oktober 2020 wurde durch das FIS-Council das Fluorwachsverbot durchgesetzt. Dieses Verbot wird ab dem 01.07.20201 wirksam und betrifft vor allem die Nordische Kombination und den Skilanglauf. Da Fluor bereits seit vielen Jahren als giftig angesehen wird, ist es ratsam, eine Alternative zu verwenden, die ohne Fluor hergestellt wurde.

 

Wie lange sollte Skiwachs trocknen?

Skiwachs Produkte benötigen in der Regel bis zu vier Stunden, bis sie komplett durchgetrocknet sind. Das bedeutet aber nicht, dass du so lange warten musst. Du kannst mit den Fingern vorsichtig unter deine Skier fahren. Fühlt sich die Oberfläche glatt und nicht feucht an, kannst du deine Skier nutzen.

 

Kann man sich auf Skiwachs Testsieger verlassen?

Wenn du den Skiwachs Testsieger kaufen, dann musst du schon zwanghaft damit rechnen, dass es ein gutes Modell ist. Vergessen solltest du aber niemals, dass der Testsieger ebenso mit den eigenen Kriterien abgeglichen werden sollte. Nur du weißt, was du bei einem Skiwachs benötigst und was nicht. Du sollst nicht mehr bezahlen als notwendig.

 

Was kostet Skiwachs?

Die Preise für Skiwachs können je nach Hersteller und Art des Wachses sehr unterschiedlich ausfallen. In der Regel musst du mit Kosten von 0,03 Euro pro Gramm rechnen. Viele Produkte werden in einer 1.000 g Verpackung angeboten. Somit liegen die Kosten bei rund 30 Euro.

 

Skiwachs Testurteile und Praxis-Reviews auf Youtube beachten?

In Zeiten von Social Media sucht man sich heute auch die Informationen selbst. Man nutzt dabei vor allem die drei wichtigsten Social Media Kanäle sind Facebook, Youtube und Instagram. Diese drei Kanäle dominieren das Netz, wobei vor allem Youtube heute ein großartiges Ambiente bieten kann. Hier lassen sich die wichtigsten Informationen in einem audio visuellen Rahmen hereinholen. Nur so kommt man aktiv zu einem Informationsfluss.

 

Wie zuverlässig sind Skiwachs Tests im Internet eigentlich?

Der moderne Skiwachs kann heute als sehr zuverlässig beschrieben werden. Besonders hilfreich sind für den Kunden auch die Tests, die man regelmäßig im Internet lesen kann. Die Experten aus Internetblogs testen regelmäßig die neuen Modelle, die auf den Markt kommen.

Letzte Aktualisierung der Produkte(-Verlinkungen) am 11.02.2021 / Mehr dazu

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*