ᐅ Fotorucksack Lowepro - Kaufratgeber 20. August 2017
Donnerstag, November 14, 2019
Start Rucksack Arten Fotorucksack Fotorucksack Lowepro

Fotorucksack Lowepro

Fotorucksack Lowepro

Fotorucksack Lowepro – Ratgeber

Das Wandern liegt wieder im Trend und dazu benötigt man auch die optimale Ausrüstung. Je länger die Wanderung andauert, desto mehr Gepäck muss verpackt werden. Letztlich gibt es neben selbstverständlichen Dingen, wie zum Beispiel dem Zelt oder einer zweiten Kleidergarnitur, auch noch entsprechendes Gepäck, welches sicher verwahrt werden muss. Insbesondere auf längeren Reisen benötigt man daher eine solide Ausrüstung, die für genügend Platz und Stabilität auf Wanderungen sorgt.

Vor allem elektronisch sensible Dinge wie etwa das Handy benötigen Schutz und muss sicher verwahrt werden. Ein zu kleiner Rucksack, in dem man alle Reiseutensilien verpackt, birgt die Gefahr, dass man wichtige Dinge vergisst mitzunehmen. Je professioneller der Rucksack ist, desto besser lässt sich auch alles fein säuberlich verpacken. Es sind insbesondere alle essentiellen Dinge, die auf die lange Reise mitgenommen werden müssen.

Viele Menschen wollen sich auch nicht mit der elektronischen Kamera ihres Handys begnügen und nehmen ihre gesamte professionelle Fotoausrüstung auf die Reise mit. Zu diesem Zweck bieten Hersteller heute einen professionellen Ausrüstungsgegenstand an. Viele verschiedene Hersteller bieten ihre Produkte an, wobei sich insbesondere der Fotorucksack Lowepro aus dem gleichnamigen Hause bei den Kunden etabliert hat. Im Anschluss wollen wir zunächst das Unternehmen etwas näher vorstellen und weiters ausgewählte Produkte, dessen Vielfalt und Stabilität, präsentieren.

 

Fotorucksack Lowepro – Wichtige Produkte aus dem Hause Lowe

 

Mit speziellen Innovationen hat sich das Unternehmen einen hervorragenden Marktwert aufgebaut. Dazu zählen Entwicklungen, wie zum Beispiel das Ultra-Cinch Kamerafach im Photo Sport Rucksack oder auch der MaxFit System™ Inneneinteiler.
Damit konnte man nicht nur der Tradition verpflichtet bleiben, sondern auch die innovative Funktionalität beibehalten sowie einen überragenden Schutz – aufrechterhalten. Nachfolgend wollen wir einige auserwählte Produkte kurz vorstellen.

 

Die Adventura SH 100 II

Gleich bei diesem Produkt sticht ins Auge, dass der Fotorucksack Lowepro nicht viel kostet und dennoch ein außerordentlich hohes Maß an Qualität liefern kann. Mit diesem Produkt ist man sofort bereit für das nächste Fotoabenteuer. Sie bietet eine stabile Außenhaut und damit ausreichend Schutz und Funktionalität in einem modernen und kompakten Design. Der Preis liegt bei etwa EUR 27.

 

Adventura TLZ 20 II

Etwas teurer ist die Adventura TLZ 20 II. Dieser Fotorucksack Lowepro kostet etwa EUR 30 und hat ein ebenso modernes und kompaktes Design. Der Fotorucksack Lowepro eignet sich perfekt für fotografische Tagesausflüge und Reisen und verfügt über einen sehr robusten Gummiboden, welcher die Ausrüstung vor Feuchtigkeit, Schmutz und Stößen schützt. Außerdem hat dieser Fotorucksack Lowepro ein integriertes Speicherkartenfach und zwei elastische Seitentaschen. Diese Flexibilität ist besonders im Alltag eines Fotografen von großer Bedeutung.

 

Die Firma Lowepro

Das vom Firmengründer Greg Lowe erbaute Unternehmen hat seinen Ursprung in den 1960 er Jahren. Man produzierte zur damaligen Zeit eigentlich aus dem Selbstzweck heraus Taschen und erste Reisekoffer. Die ersten Taschen wurden noch in seiner Garage in Colorado gefertigt. Obgleich sich der Erfolg auf dem Markt sehr rasch einstellte, wollte man sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen und fertigte in den 1970 er Jahren bereits die ersten revolutionären Designinnovationen. Diese Produkte ermöglichten es, dass man die von Greg Lowe produzierten Rucksäcke an den Rücken des Trägers anpassen konnte.

Es war für die damalige Zeit eine wahre Innovation, denn die früheren Taschen waren meist sehr starr am Rücken fixiert. So konnte man sehr gut die Gewichtsverteilung optimieren. Als Folge dieser Entwicklung kamen auch die ersten Abenteurer mit der Ausrüstung von Lowe in Berührung und waren sehr begeistert. Die von ihm produzierten Taschen und Rucksäcke waren viel leichter und bequemer als jene Produkte von der Konkurrenz. Auch für Tätigkeiten wie zum Beispiel Klettern, Rad fahren, Ski laufen und Kraxeln konnte man sie nutzen.

Im Laufe der Zeit wuchs der Kundenkreis massiv an und so konnte man sehr rasch Bergsteiger, Fotografen, Filmemacher und Erfinder zu seinem Kundenkreis zählen. Viel wichtiger waren aber die erste Entwicklung eines Fotorucksack Lowepro. Damit wurden weitere Innovationen geschaffen und seit Beginn der 2000 er Jahre zählt das Unternehmen zu den absoluten Marktführern.

Vor allem war das Unternehmen sehr stolz darauf, den ersten Kamerarucksack mit Innenrahmen und die ersten schaumstoffgepolsterten Nylontaschen für den Schutz von Kamera- und Videoequipment zu produzieren. Damit konnte man auch die Stammkundschaft befriedigen, da diese Kunden auch mit der Zeit gingen und auf ihren Klettertouren auf ihre Fotoausrüstung nicht verzichten wollten. Der Fotoapparat war damit vor den Strapazen des Kletterns geschützt.

Weitere Fotorucksäcke